Home
Kontakt
Standort
Impressum

Unternehmen
Werbeträger
Verkehrsmittelwerbung
Service
Referenzen
Verkehrsmittelwerbung

Heute werden in Deutschland rund 24.000 Schienenfahrzeuge und 41.000 Busse verzeichnet. Die Zahl der Fahrzeuge steigt ständig. Neue Folientechnologien bieten heute völlig neue Perspektiven für eine individuelle und auffallende Gestaltung.

Zielgruppe bei dieser Werbeform sind nicht die Fahrgäste, sondern die Passanten auf der Straße oder in anderen Fahrzeugen.

Während bei Bussen und Straßenbahnen ursprünglich nur die Beschriftung der Seitenflächen unter den Fenstern üblich waren, stellen die Trafficboards einen neuen Trend dar. Dabei handelt es sich um große, rechteckige Flächen, die auch über die Fenster geklebt werden. Die Hinterseite von Bussen ist hierfür beliebt, da diese von hinterher fahrenden Autos meist länger betrachtet wird. Bei diesen für kurzfristige Werbeaktionen vorgesehenen „fahrenden Plakatwänden“ handelt es sich um spezielle transparente Folien, die ohne großen Aufwand wieder abzulösen sind. Das gleiche gilt für die gänzliche Beschriftung von Fahrzeugen, bei denen im Fensterbereich diese transparenten Folien eingesetzt werden.

Mobilität. Prägnanz. Kundennähe. Und vor allem Kosteneffizienz. Vier unschlagbare Argumente für Verkehrsmittelwerbung.

Etwa 14 % des gesamten Branchenumsatzes entfallen auf die mobile Werbung.

produced by LAM medi@gentur